Willkommen bei Afrika-in-Bayern
Home Ämter Behörden Business Konsulate Institute Universitäten Vereine Trommeln Tanzen Workshops Feste Festivals KonzerteAusstellungen Galerien Museen Shops RestaurantsReisen Reiseführer LänderinfosAktuellesInhaltsverzeichnisImpressumCopyrightE-Mail














 

 
Museen für afrikanische Kunst
 
Dr.-Arthur-Lindgens-Jagdmuseum
  Hotel St. Hubertus Schönsee
St. Hubertus Nr. 1
92539 Schönsee
tel +49 (9674) 9229-0   
mail st.hubertus@t-online.de   site http://www.hotel-st-hubertus.de/content/view/10/9/
  1977 wurde das Jagdmuseum in zwei eigens errichteten Museumsbauten eröffnet. Den Grundstock bildete eine Sammlung vorwiegend afrikanischer Trophäen. Daneben werden auch Präparate europäischer Tiere gezeigt.
Öffnungszeiten: So. 14 -16 Uhr u. n. V.
nach oben
Iwalewa-Haus
  Wölfelstrasse 2
95444 Bayreuth
tel +49 (921) 554500   
mail iwalewa@uni-bayreuth.de   site http://www.iwalewa.uni-bayreuth.de
  Zentrum für zeitgenössische afrikanische Kunst - Forschung, Dokumentation, Lehre. Der Schwerpunkt liegt auf den Gebieten der Kunst, der Medien und der Musik. Ständig wechselnde Sonderausstellungen.
Im Juni 2015 hat das Iwalewahaus nach 18monatiger Umbauphase seinen Standort gewechselt. Der Ausstellungsbereich konnte so auf 2.300 qm vergrößert werden.
Öffnungszeiten: Di – So 13 bis 17 Uhr
nach oben
Masken-Museum Mi.Stöhr Diedorf
  Lindenstr. 1
86420 Diedorf
tel +49 (8238) 60245   
mail webmaster@maskenmuseum.de   site http://www.maskenmuseum.de
  Privates Maskenmuseum in Diedorf bei Augsburg zeigt 5000 authentische und alte Masken aus allen Weltkulturen, darunter schwerpunktmäßig allein 1500 Masken aus Afrika auf 4 eng bestückten Geschoßen eines alten Bauernhauses und außerdem zur Zeit eine Sonderausstellung: Tiermasken aus Afrika.
Sammlungsbestand auf Foto-CD für 3 Euro erhältlich.
Öffnungszeiten: So - Mi 17 - 22 Uhr (nur n. Vereinbarung, bitte 10 Minuten vorher anrufen !) In den bayr. Schulferien meist geschlossen. Eintritt in Gruppen mit Führung: € 12 pro Gruppe.
nach oben
Missionsmuseum der Mariannhiller Missionare
  Mariannhillstr. 1
97074 Würzburg
tel +49 (931) 79699-0   
site http://www.mariannhill.de
  Sammlung der Missionare seit 1882. Masken, Holzschnitzereien, Hausrat und Musikinstrumente sowie Präparate von verschiedener afrikanischer Tiere – eingerichtet im Turm der Herz-Jesu-Kirche des Pius-Seminars der Mariannhiller Missionare.
Öffnungszeiten: So und Feiertag 14.30 - 17 Uhr u.n.V.
Eintritt frei
nach oben
Missionsmuseum St. Ottilien
  Erzabtei
86941 St. Ottilien
tel +49 (8193) 710   
mail kontakt@erzabtei.de   site http://www.missionsmuseum.de
  Sammlung der Benediktiner seit 1887. Schwerpunkt bildet die Sammlung aus Ostafrika. Sie thematisiert die Stammesreligionen, Ahnenkulte und Zauberei.
Öffnungszeiten: Okt. - Mai täglich 10 - 12, 13 - 17 Juni - Sept. täglich 10 -12, 13 - 18 Uhr
nach oben
Museum Fünf Kontinente
  Maximilianstr. 42
80538 München
tel +49 (89) 210136-100   fax +49 (89) 210136-247
mail poststelle@mfv.bayern.de   site http://www.museum-fuenf-kontinente.de
  Gesamtbestand 150.000 Objekte, davon 25.000 in der Afrikasammlung. Seit Dezember 1999 sind davon 230 Objekten - Großplastiken bis Miniaturen - in der Afrika-Dauerausstellung zu sehen. Der Titel "Kunst aus Afrika - Themen der Künstler" macht deutlich, dass es hier auch um die für Afrika seltene individuelle Handschrift herausragender Künstler geht. Zu den Glanzstücken zählen Objekte aus dem Kameruner Grasland, die Anfang des 20. Jahrhunderts Kandinsky und Marc inspirierten, Skulpturen der Fang, der Yoruba, der Bakuba, aus dem alten Reich Benin und auch ganz neue zeitgenössische Exponate wie die "Abfall-Masken" von Romuald Hazoumé (ausführlichere Infos als PDF. mehr ).
Öffnungszeiten: Di - So 9.30 - 17.30 Uhr.
nach oben
Naturhistorisches Museum Nürnberg
  Norishalle
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
tel +49 (911) 227970   fax +49 (911) 2447441
mail nhgnbg@t-online.de   site http://www.naturhistorischesmuseumnuernberg.de
  Sammlung der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg e.V. Hier v.a. interessant der Völkerkundesaal mit Teilen der reichen ethnologischen Bestände aus Afrika und der Südsee. Dauerausstellung West- und Zentralafrika mit Ausstellungssaal Sahara. 2012 Sonderausstellung "Djellaba, Boubou, Bogolan - Kleidung und Stoffe aus Nord- und Westafrika ".
Öffnungszeiten: So - Fr 10 - 17 Uhr, Sa geschlossen
nach oben
Naturkunde-Museum Coburg
  Park 6
96450 Coburg
tel +49 (9561) 8081-20   fax +49 (9561) 8081-40
  Themenschwerpunkte: Geologie, Zoologie, Vorgeschichte und Völkerkunde. Ursprung in der Sammelleidenschaft der Coburger Herzöge. Die völkerkundliche Sammlung enthält auch Exponate aus Afrika.
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9 - 13 & 13.30 - 17, Sa / So 9 - 17 Uhr.
nach oben
Orientalisches Museum Staffelstein-Banz
  Kloster Banz
96231 Staffelstein-Banz
tel +49 (9573) 33744   fax +49 (9573) 33733
  Petrefakten (Versteinerungen) und orientalische Sammlung. Herzog Max in Bayern hatte von einer Reise 1838 nach Ägypten und in das Heilige Land natur- und völkerkundliche Objekte, altägyptisch-archäologische Stücke, eine Mumie und ein 4 m langes Nilkrokodil nach Banz mitgebracht. Diese Sammlung wurde unter Wahrung ihres historischen Charakters in einem Raum im Kellergeschoss des Consulentenbaus 1988 neu eingerichtet.
Öffnungszeiten: März - Okt. Di - So 10 - 16 Uhr, Nov. nur Sonn- und Feiertag, Dez. - Feb. geschlossen
nach oben
Schwarz-Afrika-Museum - Kloster Schweiklberg
  Kloster Schweiklberg
94474 Vilshofen
tel +49 (8541) 209-0   fax +49 (8541) 209-174
mail bruder_berthold@vilstal.net   site http://www.schweiklberg.de
  Seit 1990 ist im Kloster der Missionsbenediktiner die umfangreiche Sammlung G. Schwarz zu besichtigen. Sie umfasst seit den 1960er Jahren zusammengetragene Kultgegenstände, Schmuck und Prunkwaffen aus Afrika.
Einlass mit Führung: Mo - Fr 9 - 12 und 14 - 17, Sa 9 - 12 u.n.V.(Anmeldung beim Pförtner)
nach oben
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst
  Residenz München
Eingang Hofgartenstraße
80333 München
tel +49 (89) 28927-630   fax +49 (89) 28927-638
mail info@smaek.de   site http://www.aegyptisches-museum-muenchen.de
  Im Juni 2013 wurde das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst an neuem Standort eröffnet. Es bleibt aber auch weiterhin das einzige Museum, das sich auf die Kunst, und hier vor allem auf die Rundplastik, Altägyptens konzentriert, wobei alle Epochen von der Vorgeschichte über die klassischen Perioden des Alten, Mittleren und Neuen Reiches, über die Spätzeit bis in die griechisch-römische Zeit in qualitätsvollen Denkmälern repräsentiert sind. Darüber hinaus sind in komprimierter Form die Kulturen des antiken Sudan (Nubien) und die spätantik-koptische Periode vertreten, hinzukommen ägyptisierende Denkmäler aus dem kaiserzeitlichen Rom. Die Dauerausstellung präsentiert sich jetzt auf 1800 qm mit rund 2500 Objekten in einem thematischen Rundgang in12 Räume.
Öffnungszeiten: Di - So 10-18, Di bis 20 Uhr
Eintritt: 7€ / ermäßigt 5€ (Multimediaguide inbegriffen) / Sonntags 1€ / Kinder unter 16 Jahren frei
nach oben
Staatliches Sammlung Ägyptische Kunst Zweigmuseum
  Schloß Seefeld
82229 Seefeld
tel +49 (8152) 70652   
site http://www.aegyptisches-museum-muenchen.de
  In drei Etagen des Gräflich Toerringschen Schlosses Seefeld hat das Staatliche Museum für Ägyptische Kunst München ein Zweigmuseum eingerichtet, das seit Sommer 1994 der Öffentlichkeit zugänglich ist. In den Monaten April bis Oktober werden jährlich wechselnde Ausstellungen gezeigt.
April - Nov Di - So 10 - 17 Uhr.
nach oben
Stadtmuseum Schwabach
  Ansbacher Str. 9 (ehem. Kaserne)
91126 Schwabach
tel +49 (9122) 833933   fax +49 (9122) 833935
mail stadtmuseum@schwabach.de   site http://www.schwabach.de/stadtmuseum/
  Sammlung Mühlhäuser. Völkerkundliche Objekte aus dem ehemaligen Deutsch-Ostafrika. Leider nicht öffentlich zugänglich (Besichtigung nach vorheriger Anmeldung möglich).
Es gibt aber eine Broschüre: "Die Sammlung Mühlhäuser. Völkerkundliche Exemplare aus dem ehemaligen Deutsch-Ostafrika." Sparkasse Schwabach (Hg.). Schwabach 1995. € 2,60
Öffnungszeiten: Mi - Sa 14 - 18, So 11 - 18 Uhr
nach oben
Ur- und Frühgeschichtliche Sammlung
  Kochstr. 4/18
91054 Erlangen
tel +49 (9131) 85-22794   fax +49 (9131) 85-26394
mail cnzuechn@phil.uni-erlangen.de   site http://www.uf.uni-erlangen.de/sammlung/sammlung.html
  Die Sammlung umfaßt heute rund 200.000 Objekte von mehr als 800 Fundorten aus Europa, Asien, Afrika, Amerika, Australien und Ozeanien.
nach oben

das deutschsprachige Afrikaportal

   
BücherCDsFilmeTV-TippsGlossar
Ämter ... Universitäten  Trommeln ... Workshops  Ausstellungen ... Restaurants  Reisen ... Länderinfos 
Portraits  Bücher  CDs  Filme  TV-Tipps  Glossar  Aktuelles  Sitemap  Impressum  ©  eMail
© Agentur AraArt