Willkommen bei Afrika-in-Bayern
Home Institute Organisationen Vereine Experten UniversitätenTrommeln Tanzen Workshops Feste Festivals KonzerteAusstellungen Galerien Museen Shops RestaurantsReisen Reiseführer LänderinfosAktuellesInhaltsverzeichnisImpressumCopyrightE-Mail
   
TV-Tipps der Woche
Wann Was
15.11.17
21:00
Der Herrgott kocht in Afrika. Schwäbische Spitzenküche in der Wüste
SWR
An diesen Blick hat Ralf Herrgott einst sein Herz verloren: die Namib-Wüste, ein endlos scheinender roter Teppich unter gleißender Sonne. An Namibias Hauptstadt Windhoek, an ihre europäisch geprägte Moderne. An das Miteinander von indigenen Volksstämmen, von Owambos und Herero, dazu die weißen Einwanderer. Und natürlich an Pelinava, seine zukünftige Frau, die er in einer protestantischen Owambo-Zeremonie heiraten will.
Ralf Herrgott, Spitzenkoch aus Schwaben, suchte einst die Herausforderung, in einem Wüstenressort internationale Gäste mit erlesenen Speisen zu verwöhnen. Doch seine Bestimmung hat er erst gefunden, seit er das ...
15.11.17
21:45
Verschollen am Kap (1/2) Thriller, D 2011
sat
"Verschollen am Kap" erzählt neben einer bewegenden Familiengeschichte und einer brisanten Entführung auch das Drama um den internationalen Kampf um den wichtigsten Rohstoff, das Wasser. Judith und Claas Lohmann führen mit ihrer Tochter Karla ein sorgenfreies Leben in Berlin. Claas, erfolgreicher und ehrgeiziger Vorstandsmanager des Wasser- und Energiekonzerns "GERAG", plädiert eindringlich für die Privatisierung weltweiter Wasserressourcen. Die gemeinsame Tochter Karla verachtet diese Arbeit und die materielle Einstellung ihres Vaters und reist nach Südafrika, um sich in einem humanitären Kinderprojekt zu engagieren. Dabei ...
16.11.17
04:45
Der Herrgott kocht in Afrika. Schwäbische Spitzenküche in der Wüste
SWR
An diesen Blick hat Ralf Herrgott einst sein Herz verloren: die Namib-Wüste, ein endlos scheinender roter Teppich unter gleißender Sonne. An Namibias Hauptstadt Windhoek, an ihre europäisch geprägte Moderne. An das Miteinander von indigenen Volksstämmen, von Owambos und Herero, dazu die weißen Einwanderer. Und natürlich an Pelinava, seine zukünftige Frau, die er in einer protestantischen Owambo-Zeremonie heiraten will.
Ralf Herrgott, Spitzenkoch aus Schwaben, suchte einst die Herausforderung, in einem Wüstenressort internationale Gäste mit erlesenen Speisen zu verwöhnen. Doch seine Bestimmung hat er erst gefunden, seit er das ...
16.11.17
18:35
Dakar. Städte am Meer
arte
Städte am Meer sind Tore zur Welt sowie Einlasspforten und Schmelztiegel für Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur. Die Dokumentationsreihe blickt mit den neugierigen Augen eines Fremden auf Hafenstädte dieser Welt und erkundet deren Wesen und Eigenheiten. Die Hafenstadt Dakar ist ein Magnet und ein Moloch, ein kultureller Schmelztiegel und das Tor zur Welt. In der Hauptstadt Senegals wird Mode gemacht, Musik aufgenommen und Kunst ausgestellt. Für ganz Westafrika ist die Metropole am Atlantik Verkehrs- und Handelskreuz.
16.11.17
22:25
Verschollen am Kap (1/2) Thriller, D 2011
sat
Judith und Claas Lohmann suchen gemeinsam in Südafrika nach ihrer entführten Tochter Karla. Judith stößt auf Belege für die Verwicklung von Karlas Vaters in den Giftunfall.Karla wird von ihren Entführern gefoltert, damit sie das Versteck einer gestohlenen Wasserprobe vom vergifteten See verrät. Die Leiche ihrer Freundin Betty vom Kinderhilfsprojekt ist am Strand von Kapstadt gefunden worden.Entgegen aller Warnungen und Hindernisse setzt Judith alles daran, ihre Tochter zu retten und sucht Claas' früheren Gegenspieler Maduna auf, in der Hoffnung, er könne Karla aufspüren. Dann wird die schwer verletzte Karla befreit. Die Ehe von ...
17.11.17
02:15
Ein Flieger voller afrikanischer Rosen
HR
Fokko Doyen und sein Kollege müssen das Frachtflugzeug vorkühlen für eine sensible Fracht. Denn die Piloten aus Frankfurt nehmen in Nairobi Rosen an Bord. Die meisten Rosen, die in Europa verkauft werden, kommen aus Kenia - rund acht Flugstunden und 6.000 Kilometer von Frankfurt entfernt, gezüchtet in Naivasha, auf riesigen Rosen-Plantagen. 50.000 Menschen schneiden, sortieren und bündeln die Blumen im Schichtbetrieb. In LKW, auf drei Grad herunter gekühlt, werden die Rosen knapp hundert Kilometer nach Nairobi zum Flughafen transportiert. Beim Umladen darf die Crew keine Zeit verlieren…
17.11.17
17:10
Südafrika - Der Wein der guten Hoffnung
arte
Die wunderbare Welt der Weine
Auf den Weinbergen dieser Welt verbindet sich das Fachwissen hart arbeitender Winzer mit den geheimnisvollen Kräften der Natur. Ob am Wasser gelegen, im Schutz hoher Berge oder am Rand einer Wüste veranschaulichen Weingüter die Vielfalt dieser besonderen Art der Landwirtschaft. In der südafrikanischen Provinz Westkap liegt das größte Weinbaugebiet des gesamten afrikanischen Kontinents. Mit Hilfe traditioneller Anbaumethoden meistert man hier den Weinbau trotz sommerlich hoher Temperaturen.
17.11.17
20:15
Kilimandscharo - Reise ins Leben
ARD
Tom (Kostja Ullmann) hat einen großen Traum. Er will auf den Gipfel des Kilimandscharo, den höchsten Berg Afrikas. Eine fast unmögliche Herausforderung, denn Tom sitzt im Rollstuhl. Die restlichen Mitglieder der Gruppe, gespielt von Anna Maria Mühe, Simon Schwarz und Caroline Hartig, sind fassungslos. Zu groß ist das Risiko, dass sie es dann selbst nicht schaffen. Doch ihnen wird schnell klar: Es gehen nur alle oder keiner. Exzellente Schauspieler und grandiose Landschaftsbilder zeichnen den Bergfilm von Regisseur Gregor Schnitzler aus.
18.11.17
10:00
Geparde der Kalahari
BR
Geparde sind die schnellsten Läufer der Welt. Bei ihren Jagden erreichen sie Spitzengeschwindigkeiten von fast 120 km/h. Die beiden Biologen Margie und Gus Mills kümmern sich intensiv um die Erforschung der in der Kalahari lebenden Geparde. Der schlanke, lang gestreckte Körper ist für einen Sprinter ideal.
19.11.17
05:15
Marokko - Land der Träume
sat
Marokko liegt zwischen Atlas und Atlantik und ist ein vielfältiges, faszinierendes, geheimnisvolles Land. Touristen zieht es in die vier Königsstädte Rabat, Fes, Marrakesch und Meknes.Auch die langen Sandstrände und die Wüste locken Besucher an. Was aber verbirgt sich hinter den Kulissen des Königreiches? Was sind die Geheimnisse des Erfolges, welche Träume haben die Menschen? Filmemacherin Natalie Steger und ihr Team gehen diesen Fragen nach.Sie besuchen Spielfilmdreharbeiten in der Wüste - im Hollywood Nordafrikas. Sie treffen Schlangenbeschwörer und Berberfrauen, die das teuerste Öl der Welt noch von Hand herstellen - das ...
19.11.17
21:00
Entdeckungsreisen und Wüsten
sat
Die Entdeckung der Welt, die Umsegelung Afrikas, der Aufbruch der Portugiesen, um den Seeweg nach Indien zu finden, beginnt um 21.00 Uhr. Max Moor träumt sich im Liegestuhl am Basler Dreiländereck in die Ferne: von Lissabon über die Azoren und Kapverden an die afrikanische Westküste nach Ghana und in den Senegal. Zwischendrin macht er mit Umweltforscherin Marion Mertens einen Abstecher in die Wüste. Sie diskutieren den Klimawandel, die verheerenden Folgen des Wassermangels in manchen Regionen und staunen über die 4000 Jahre alten Bewässerungssysteme im Oman. Von der Ilha de Moçambique geht es anschließend zu den ersehnten ...
20.11.17
13:55
Unter Verdacht. Die Guten und die Bösen
arte
Zwei Streifenpolizisten greifen höchst unsanft einen jugendlichen Flüchtling auf und bringen ihn ins Heim zurück. Dort scheint er zunächst geradezu starr vor Angst, ergreift dann aber die Gelegenheit zur Flucht aufs Dach, von dem er, als die Polizisten ihm folgen, in den Tod springt. Das offenbar übertrieben harte Verhalten der Polizisten ruft Eva Maria Prohacek und André Langner von der Internen Ermittlung auf den Plan. Diese stoßen bei ihren Ermittlungen auf ein Netz skrupelloser Menschenhändler, welche die Jugendlichen in eine Form moderner Sklaverei verkaufen.
20.11.17
20:15
In der Hitze der Nacht. Spielfilm USA 1967
arte
In einer Kleinstadt im amerikanischen Süden wird ein einflussreicher weißer Industrieller ermordet aufgefunden. Der durchreisende Afroamerikaner Virgil Tibbs wird als Mordverdächtiger festgenommen. Doch Tibbs entpuppt sich als Kriminalbeamter aus dem Norden. Erst nach Überwindung erheblicher Widerstände bittet der örtliche Sheriff, der mit der Aufklärung des Mordfalls nicht recht vorankommt, den Fremden aus dem Norden um Mithilfe.
22.11.17
13:30
Für immer Afrika
Phoenix
Dokumentation
24.11.17
18:30
Für immer Afrika
Phoenix
Dokumentation
24.11.17
21:00
makro: Marshallplan für Afrika
sat
Entwicklungshilfe war gestern: Auf dem EU-Afrika-Gipfel Ende November 2017 sollen die Weichen für mehr wirtschaftliche Zusammenarbeit gestellt werden.In Zukunft sollen Unternehmen Ländern wie Niger auf die Beine helfen. Mit ihrem "Marshallplan" für Afrika macht die deutsche Regierung ihren Paradigmenwechsel klar: Private Investitionen statt staatlicher Almosen sollen für Jobs und Perspektiven sorgen.Auf der Liste der Länder, die dabei besonders gefördert werden, steht mit Niger einer der ärmsten Staaten Afrikas. Das zentralafrikanische Land ist eine der großen Flüchtlingsdrehscheiben für Menschen aus ganz Afrika. Mit ein paar ...
26.11.17
06:00
Das Erbe der Sklaverei. Abomey und Gorée
SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
Sklaven gab es in Afrika schon lange bevor die ersten Weißen den schwarzen Kontinent betraten. Sklaven wurden den Fremden dort sogleich zum Kauf angeboten. Daraus entwickelte sich jener gigantisch-grausame Handel mit Millionen von Menschen, die meist von der afrikanischen Westküste, der noch heute so genannten Sklavenküste, nach Nord-, Mittel- und Südamerika verschleppt wurden. Ein glänzendes Geschäft war das nicht nur für die portugiesischen, holländischen und englischen Händler - sondern auch für die afrikanischen "Exporteure", darunter die Könige von Abomey. Jahrhundertelang schöpften sie viel Reichtum und Macht aus diesem ...
26.11.17
06:15
makro: Marshallplan für Afrika
sat
Entwicklungshilfe war gestern: Auf dem EU-Afrika-Gipfel Ende November 2017 sollen die Weichen für mehr wirtschaftliche Zusammenarbeit gestellt werden.In Zukunft sollen Unternehmen Ländern wie Niger auf die Beine helfen. Mit ihrem "Marshallplan" für Afrika macht die deutsche Regierung ihren Paradigmenwechsel klar: Private Investitionen statt staatlicher Almosen sollen für Jobs und Perspektiven sorgen.Auf der Liste der Länder, die dabei besonders gefördert werden, steht mit Niger einer der ärmsten Staaten Afrikas. Das zentralafrikanische Land ist eine der großen Flüchtlingsdrehscheiben für Menschen aus ganz Afrika. Mit ein paar ...
26.11.17
18:45
Bekannt im Land. Nora Weisbrod & Co.
SWR
Aktion Tagwerk ist ein Verein, der jedes Jahr die bundesweite Kampagne "Dein Tag für Afrika" organisiert. Dabei engagieren sich Schüler einen Tag lang für Gleichaltrige in Afrika. Der Erlös dieser Kampagne kommt Bildungsprojekten in Burundi, Ruanda, Südafrika, Uganda und Ghana zugute. Die Gründerin der Aktion, Nora Weisbrod aus Mainz, wurde für ihr Engagement mehrfach ausgezeichnet. Sie gehört zu den prominenten Zeitgenossen aus Rheinland-Pfalz, die wir dieses Mal vorstellen. Ein weiterer Philanthrop ist der Unternehmer Reiner Meutsch aus dem Westerwald. Mit seiner Stiftung "Fly und Help" mit Sitz in Kroppach unterstützt der ...
26.11.17
21:00
Ulrich Timm im Gespräch mit Prof. Dr. Jürgen Zimmerer, Professor für die Geschichte Afrikas, Uni Hamburg
tagesschau24
Das halbstündige Format wird aktuell produziert und vermittelt Hintergrundwissen und interessante Informationen aus Expertensicht im Rahmen des Themas auf tagesschau24. Ulrich Timm lädt dazu Wissenschaftler, Journalisten, Insider ein, die kompetent Rede und Antwort stehen.
26.11.17
21:30
Kaiser Wilhelms Wüstenkrieg. Namibia 100 Jahre nach dem Herero-Aufstand
tagesschau24
Es war der erste Völkermord in der deutschen Geschichte, und er geschah in Afrika, in Deutsch-Südwest. 1904 kesselte der berüchtigte General von Trotha rebellierende Herero ein und jagte sie in die Wüste Namibias. Der General erließ einen berühmten Befehl, dass keine Gefangenen gemacht werden sollten. Geschätzte 60.000 Herero verhungerten und verdursteten. Nur 15.000 Menschen überlebten die Vertreibung.
26.11.17
22:00
Rinderfarmer in Afrika. Von Südbaden nach Namibia
tagesschau24
Mit Ende 40 wagten Angelika und Eugen Gehr noch einmal den ganz großen Schritt. Sie gaben ihr gut gehendes Hotel und Restaurant in Südbaden auf und wanderten nach Namibia aus. In dem afrikanischen Land hatten sie viele Jahre ihren Urlaub verbracht. Jedes Mal kamen sie begeistert zurück und dachten: Dort könnten wir auch leben. Vor 13 Jahren fassten sie dann den Entschluss und wanderten aus. Heute besitzt das Paar eine große Rinderfarm nördlich von Windhoek.
Nebenher brennen die Gehrs noch Schnaps. Dabei ist das Ehepaar äußerst kreativ und erfolgreich.
27.11.17
01:30
Vier Danach
HR
Die Väter von Katharina, Marius und Malte starben an AIDS, weil sie ein HIV-verseuchtes Präparat für Bluterkranke einnahmen. Die Filmemacherin Julia Geiß macht sich in ihrem Dokumentarfilm auf die Suche nach den Vätern, die in aller Stille starben, und erzählt an ihren Beispielen die Geschichte des sogenannten Bluterskandals. Auch der Vater von Julia Geiß gehört zu diesen Opfern. Bei ihren Recherchen findet sie mehr als nur eine Hinterlassenschaft von monatlichen Entschädigungszahlungen der Pharmaindustrie. Aids hat viele Gesichter: das des schwulen Mannes, das des afrikanischen Aids-Waisen, das der Drogenabhängigen.
27.11.17
01:35
Geliebtes Leben. Spielfilm D/SA 2010
ARD
Ein seltsamer Fluch liegt über Chandas Familie. Erst stirbt ihre einjährige Halbschwester, dann macht sich ihr trunksüchtiger Stiefvater aus dem Staub. Schließlich wird auch noch ihre Mutter schwer krank. Ärztliche Hilfe lehnt sie ab, denn die Nachbarn sollen nicht mitbekommen, wie schlecht es ihr geht. Chanda, eine aufgeweckte Zwölfjährige, muss jetzt schnell erwachsen werden und herausfinden, was es mit dem Fluch auf sich hat.
In diesem deutsch-südafrikanischen Aids-Drama trotzt ein junges Mädchen der tödlichen Ignoranz. Mit seiner Literaturverfilmung gelingt Oliver Schmitz ein aufwühlendes Plädoyer für ein Leben, für das es sich zu kämpfen lohnt.
27.11.17
02:00
Ulrich Timm im Gespräch mit Prof. Dr. Jürgen Zimmerer, Professor für die Geschichte Afrikas, Uni Hamburg
tagesschau24
Das halbstündige Format wird aktuell produziert und vermittelt Hintergrundwissen und interessante Informationen aus Expertensicht im Rahmen des Themas auf tagesschau24. Ulrich Timm lädt dazu Wissenschaftler, Journalisten, Insider ein, die kompetent Rede und Antwort stehen.
27.11.17
03:00
Rinderfarmer in Afrika. Von Südbaden nach Namibia
tagesschau24
Mit Ende 40 wagten Angelika und Eugen Gehr noch einmal den ganz großen Schritt. Sie gaben ihr gut gehendes Hotel und Restaurant in Südbaden auf und wanderten nach Namibia aus. In dem afrikanischen Land hatten sie viele Jahre ihren Urlaub verbracht. Jedes Mal kamen sie begeistert zurück und dachten: Dort könnten wir auch leben. Vor 13 Jahren fassten sie dann den Entschluss und wanderten aus. Heute besitzt das Paar eine große Rinderfarm nördlich von Windhoek.
Nebenher brennen die Gehrs noch Schnaps. Dabei ist das Ehepaar äußerst kreativ und erfolgreich.
27.11.17
10:25
Der Sambesi - Quellen des Lebens
BFS
Die spektakulären Viktoriafälle locken alljährlich unzählige Besucher an. Doch der Fluss, der sie speist, ist über weite Strecken nahezu unbekannt: der Sambesi. Noch nie zuvor ist der mächtige Strom so umfassend porträtiert worden wie in der zweiteiligen Naturdokumentation des österreichischen Naturfilmers Michael Schlamberger. Der Sambesi durchfließt die prächtigsten Ökosysteme und erlaubt einen Blick auf alle klassischen afrikanischen Tierarten. Als viertlängster Fluss Afrikas erstreckt er sich über fast 2.600 Kilometer und durchfließt sechs Staaten.
28.11.17
10:25
Der Sambesi - Quellen des Lebens
BFS
Die spektakulären Viktoriafälle locken alljährlich unzählige Besucher an. Doch der Fluss, der sie speist, ist über weite Strecken nahezu unbekannt: der Sambesi. Noch nie zuvor ist der mächtige Strom so umfassend porträtiert worden wie in der zweiteiligen Naturdokumentation des österreichischen Naturfilmers Michael Schlamberger. Der Sambesi durchfließt die prächtigsten Ökosysteme und erlaubt einen Blick auf alle klassischen afrikanischen Tierarten. Als viertlängster Fluss Afrikas erstreckt er sich über fast 2.600 Kilometer und durchfließt sechs Staaten.
30.11.17
17:00
Traumorte - Namibia
sat
Namibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. 1990 erkämpfte sich das Land politische Unabhängigkeit.Die Dokumentation stellt das Land, seine Geschichte und seine Bewohner vor. Außerdem führt sie zu Traumstränden und architektonischen und folkloristischen Sehenswürdigkeiten.Namibia ist zweieinhalb Mal so groß wie Deutschland, aber nur sehr dünn besiedelt. Die meisten der 2,3 Millionen Einwohner leben im Norden des Landes. Die Bevölkerung setzt sich aus verschiedenen ethnischen Gruppen zusammen. Neben Hereros, Khoisan und anderen gibt es auch die ...
30.11.17
17:45
Traumorte - Südafrika
sat
Südafrika hat viel zu bieten: Wildreservate, einsame Strände, hohe Berge und Wüsten, aber auch Weltmetropolen, Diamanten und Gold.Die Vielfältigkeit offenbart sich in einer verblüffenden Mischung aus Kulturen, Sprachen, Städten und faszinierender Natur. Im Kontrast dazu steht die leidvolle Geschichte der Apartheid in Südafrika.Ihre Abschaffung ist großen Persönlichkeiten wie Nelson Mandela, Desmond Tutu, Frederik de Klerk und Albert John Luthuli zu verdanken. Alle vier haben für ihren Einsatz den Friedensnobelpreis erhalten. Durch den Einfluss Nelson Mandelas versteht sich das Land seit dem Ende der Apartheid in den ...
30.11.17
18:35
Kontinente in Bewegung. Von den Anfängen Afrikas
arte
Seit ihrer Entstehung vor etwa 4,55 Milliarden Jahren ist die Erde einer unheimlichen Kraft unterworfen: Die Erdkruste, die den Schmelzkern umgibt, verändert sich ununterbrochen und verschiebt in einer endlosen Bewegung Kontinente und Ozeane auf der Erdoberfläche. Denn die Kontinente sind alles andere als statisch: Sie entstehen, wachsen und vergehen wie lebendige Wesen. Die Dokumentation zeigt eine Milliarde Jahre Erdgeschichte und erklärt, wie atemberaubende Landschaften entstanden sind und auch heute noch entstehen. Diese Folge beschäftigt sich mit den Anfängen Afrikas.
01.12.17
03:30
Traumorte - Namibia
sat
Namibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. 1990 erkämpfte sich das Land politische Unabhängigkeit.Die Dokumentation stellt das Land, seine Geschichte und seine Bewohner vor. Außerdem führt sie zu Traumstränden und architektonischen und folkloristischen Sehenswürdigkeiten.Namibia ist zweieinhalb Mal so groß wie Deutschland, aber nur sehr dünn besiedelt. Die meisten der 2,3 Millionen Einwohner leben im Norden des Landes. Die Bevölkerung setzt sich aus verschiedenen ethnischen Gruppen zusammen. Neben Hereros, Khoisan und anderen gibt es auch die ...
01.12.17
04:15
Traumorte - Südafrika
sat
Südafrika hat viel zu bieten: Wildreservate, einsame Strände, hohe Berge und Wüsten, aber auch Weltmetropolen, Diamanten und Gold.Die Vielfältigkeit offenbart sich in einer verblüffenden Mischung aus Kulturen, Sprachen, Städten und faszinierender Natur. Im Kontrast dazu steht die leidvolle Geschichte der Apartheid in Südafrika.Ihre Abschaffung ist großen Persönlichkeiten wie Nelson Mandela, Desmond Tutu, Frederik de Klerk und Albert John Luthuli zu verdanken. Alle vier haben für ihren Einsatz den Friedensnobelpreis erhalten. Durch den Einfluss Nelson Mandelas versteht sich das Land seit dem Ende der Apartheid in den ...
01.12.17
15:20
Afrika. Abenteurer der Lüfte
sat
Wer die Welt von oben sehen kann, hat in Afrika Vorteile: Wenn Gnus und Zebras bei ihrer jährlichen Wanderung die reißenden Flüsse der Serengeti überqueren müssen, warten die Geier schon.Die Szenen am Boden lassen sie auf Beute hoffen. Doch aus luftiger Höhe nach Nahrung Ausschau halten, das können nicht nur Geier: Vor der Südspitze Afrikas, vor der Kap-Halbinsel, sind die Möwen zur Stelle, wenn der Große Hai eine Robbe erbeutet.Und die Kaptölpel lassen Buckelwale und Delfine nicht aus den Augen, wenn die Zeit der Sardinenschwärme gekommen ist. Die Tölpel stoßen wie Torpedos aus der Luft in die Fluten hinunter, mitten in den ...
01.12.17
18:35
Kontinente in Bewegung. Von den Anfängen Afrikas
arte
Seit ihrer Entstehung vor etwa 4,55 Milliarden Jahren ist die Erde einer unheimlichen Kraft unterworfen: Die Erdkruste, die den Schmelzkern umgibt, verändert sich ununterbrochen und verschiebt in einer endlosen Bewegung Kontinente und Ozeane auf der Erdoberfläche. Denn die Kontinente sind alles andere als statisch: Sie entstehen, wachsen und vergehen wie lebendige Wesen. Die Dokumentation zeigt eine Milliarde Jahre Erdgeschichte und erklärt, wie atemberaubende Landschaften entstanden sind und auch heute noch entstehen. Diese Folge beschäftigt sich mit den Anfängen Afrikas.
01.12.17
22:20
Asante – Danke. Sternstunden für Kenias Kinder
ARD-alpha
"Positiv leben", "Die Kinder der Nonne", "Gold für Afrika" heißen einige der Filme, die der Nürnberger Thomas Rex über die Projekte drehte. Der Redaktionsleiter der "Frankenschau und Sonderprojekte" im Studio Franken kam über sein Politik-Studium zum Thema: Er schrieb seine Dissertation über bayerische Entwicklungshilfe für Mali. Zusammen mit BR-alpha-Chef Werner Reuß reiste er jetzt wieder nach Kenia. Der neueste Film: "Asante - danke - Sternstunden für Kenias Kinder" zeigt die Bayerische Hilfe aus Sicht der Betroffenen.
02.12.17
09:55
Afrika. Abenteurer der Lüfte
sat
Wer die Welt von oben sehen kann, hat in Afrika Vorteile: Wenn Gnus und Zebras bei ihrer jährlichen Wanderung die reißenden Flüsse der Serengeti überqueren müssen, warten die Geier schon.Die Szenen am Boden lassen sie auf Beute hoffen. Doch aus luftiger Höhe nach Nahrung Ausschau halten, das können nicht nur Geier: Vor der Südspitze Afrikas, vor der Kap-Halbinsel, sind die Möwen zur Stelle, wenn der Große Hai eine Robbe erbeutet.Und die Kaptölpel lassen Buckelwale und Delfine nicht aus den Augen, wenn die Zeit der Sardinenschwärme gekommen ist. Die Tölpel stoßen wie Torpedos aus der Luft in die Fluten hinunter, mitten in den ...
02.12.17
15:10
Städte am Meer. Dakar
arte
Städte am Meer sind Tore zur Welt sowie Einlasspforten und Schmelztiegel für Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur. Die Dokumentationsreihe blickt mit den neugierigen Augen eines Fremden auf Hafenstädte dieser Welt und erkundet deren Wesen und Eigenheiten. Die Hafenstadt Dakar ist ein Magnet und ein Moloch, ein kultureller Schmelztiegel und das Tor zur Welt. In der Hauptstadt Senegals wird Mode gemacht, Musik aufgenommen und Kunst ausgestellt. Für ganz Westafrika ist die Metropole am Atlantik Verkehrs- und Handelskreuz.
02.12.17
20:15
Einer von uns: Der Homo sapiens, Die afrikanische Wiege
arte
Vor 200.000 Jahren streifte der erste Homo sapiens durch die afrikanische Savanne, heute umfasst die Weltbevölkerung mehr als sieben Milliarden Menschen. Die Dokumentationsreihe erzählt die Geschichte, wie wir von Kontinent zu Kontinent wanderten, Asien durchquerten, Australien erreichten, Europa besiedelten und ganz Amerika eroberten. Als unsere Spezies in Afrika entstand, lebten noch andere, ältere Menschenarten. Welche Rolle spielten sie in unserer Evolution? Die Dokumentationsreihe stellt aktuelle Erkenntnisse der Evolutionsforschung vor. Sie stützt sich dabei auf neueste Studien aus Genetik, Archäologie und Anthropologie.
02.12.17
23:00
Aids - Erbe der Kolonialzeit
arte
Seit der Entdeckung von HIV vor etwa 30 Jahren hat dieses Virus der Wissenschaft zahllose Rätsel aufgegeben. Woher kam es und wie konnte es sich zur schlimmsten Pandemie unserer Zeit entwickeln? Wissenschaftler aus Belgien, den USA und dem Kongo glauben, den Ursprung des Virus um das Jahr 1900 im Herzen Afrikas ausgemacht zu haben. Ihrer Meinung nach bereiteten die Kolonialmächte mit der brutalen Ausbeutung des Kontinentes der Aids-Pandemie den Weg.
03.12.17
15:00
Kontinente in Bewegung. Von den Anfängen Afrikas
arte
Seit ihrer Entstehung vor etwa 4,55 Milliarden Jahren ist die Erde einer unheimlichen Kraft unterworfen: Die Erdkruste, die den Schmelzkern umgibt, verändert sich ununterbrochen und verschiebt in einer endlosen Bewegung Kontinente und Ozeane auf der Erdoberfläche. Denn die Kontinente sind alles andere als statisch: Sie entstehen, wachsen und vergehen wie lebendige Wesen. Die Dokumentation zeigt eine Milliarde Jahre Erdgeschichte und erklärt, wie atemberaubende Landschaften entstanden sind und auch heute noch entstehen. Diese Folge beschäftigt sich mit den Anfängen Afrikas.
04.12.17
22:25
Cahier africain
sat
Die Schweizer Filmemacherin Heidi Specogna folgt den Schicksalen von Frauen im kriegszerrütteten Zentralafrika. Im Mittelpunkt steht ein unscheinbares Schulheft mit mutigen Zeugenaussagen.Über sieben Jahre hinweg begleitete Specogna die Protagonistinnen ihres Films. Diese schrieben auf den karierten Seiten des Hefts die an ihnen verübten Verbrechen nieder, um mit dem selbst gefertigten Beweisstück die Taten zur Anklage zu bringen.Die vielen Opfer, unter ihnen auch einige Männer, offenbaren in diesem "Cahier africain", was ihnen 2002 im Zuge kriegerischer Auseinandersetzungen von kongolesischen Söldnern angetan worden war. Im ...
07.12.17
08:40
Städte am Meer. Dakar
arte
Städte am Meer sind Tore zur Welt sowie Einlasspforten und Schmelztiegel für Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur. Die Dokumentationsreihe blickt mit den neugierigen Augen eines Fremden auf Hafenstädte dieser Welt und erkundet deren Wesen und Eigenheiten. Die Hafenstadt Dakar ist ein Magnet und ein Moloch, ein kultureller Schmelztiegel und das Tor zur Welt. In der Hauptstadt Senegals wird Mode gemacht, Musik aufgenommen und Kunst ausgestellt. Für ganz Westafrika ist die Metropole am Atlantik Verkehrs- und Handelskreuz.
07.12.17
17:45
Namib - Zauber der Wüste
sat
Sand - soweit das Auge reicht. Je nach Tageszeit wechselt die Farbe von fahlem Gelb hin zu leuchtendem Rot. Die Namib ist die älteste Wüste und einer der unwirtlichsten Orte unseres Planeten.Leer, trocken, lebensfeindlich: So ist der erste Eindruck, den die Autorin Olivia Mokiejewski auf ihrer 4000 Kilometer langen Reise durch Afrikas Küstenwüste hat, doch schnell verfällt sie der Faszination und dem Zauber eines der letzten Naturparadiese.Verwilderte Pferde - Relikte des Ersten Weltkrieges - haben sich seit 100 Jahren nahtlos in die Natur eingefügt. Seit wenigen Jahren sind sie vom Aussterben bedroht, genauso wie die ...
10.12.17
06:00
Afrikas Brücken nach Arabien. Sansibar und Lamu
SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
Sansibar - tropische Insel vor der Küste Ostafrikas. Schiffe aus aller Welt ankerten bis ins 19. Jahrhundert in der weiten Bucht der gleichnamigen Inselhauptstadt. Elfenbein, Sklaven und Gewürze aus Schwarzafrika wurden hier umgeschlagen, asiatischer und arabischer Fernhandel nutzte den Hafen als Zwischenstop - Sansibar entwickelte sich zu einem bedeutenden Knotenpunkt im Indischen Ozeanhandel. Indische und arabische Händler ließen sich hier nieder und kontrollierten die Geschäfte. Sansibar zog nicht nur viele Seeleute, Kaufleute und Handwerker aus Übersee an, auch Sultan Said verlegte 1840 seinen Regierungssitz von Muscat im ...
14.12.17
14:05
Steffens entdeckt: Südafrika
sat
In dieser Folge ist Moderator Dirk Steffens in Südafrika unterwegs. Die Wildnis wird vielerorts von Menschen gemanagt. Sie entscheiden, wo welche Tiere leben dürfen und auch wie viele.Wie im Krüger Nationalpark, dem größten Nationalpark Südafrikas, wo geschützt hinter Zäunen Löwen, Elefanten, Büffel, Nashörner und Leoparden leben.
nach oben
Anzeige:
das deutschsprachige Afrikaportal

 

BücherCDsFilmeGlossar
Ämter ... Universitäten  Trommeln ... Workshops  Ausstellungen ... Restaurants  Reisen ... Länderinfos 
Portraits  Bücher  CDs  Filme  TV-Tipps  Glossar  Aktuelles  Sitemap  Impressum  ©  eMail
© Agentur AraArt